Louvre

Der Louvre befindet sich in Paris und war in früheren Zeiten ein Palast zusammen mit dem Schloss der Stadt. Er liegt zentral in der Hauptstadt am Ufer der Seine. Am Eingang befindet sich eine Pyramide aus Glas, welche den Besucher empfängt. In erster Linie stellt der Louvre ein Museum dar, in welchem hochwertige Stücke ausgestellt sind. Pro Jahr kann das Museum 8,3 Millionen Menschen verzeichnen. Somit liegt das Ausstellungszentrum an dritter Stelle weltweit im Vergleich mit allen anderen.

Es dauerte sehr lange, bis der Louvre vollendet errichtet war. Immer wieder wurde er renoviert oder verändert. Den Namen erhielt das Museum aus der Ableitung des Wolfs. Den ersten Stein für das riesengroße Gebäude setzte man im 12. Jahrhundert. Am Anfang diente er einzig und alleine dem Zweck, als eine Festung dazustehen. Später wurde er zu einer Residenz umgebaut und vom König bewohnt. Das Museum vereint sehr viele unterschiedliche Bausstile in sich selbst. So war es einerseits von Künstlern als Arbeitsraum und andererseits auch für Verkaufsleute immer wieder in Benützung.

Das erste Mal hatte der Louvre seinen Auftritt als Museum, als die französische Revolution einsetzte. Es war am 26. Mai 1791, als die französische Nationalversammlung beschloss, von jetzt an Kunstsammlungen dort auszustellen. Das war der Moment, ab welchem man damit begann, Kunstschätze aller Art im Louvre zu beherbergen. Später war es Napoleon, der den Louvre als Behausung nutzte. Seine letzte große Sanierung erlebte der Louvre im Jahr 1980, was der damalige Staatspräsident einleitete. Er veranlasste zusätzlich, dass der Louvre in den Kellergeschosse zu Labors und Einrichtungen für Forschungen umgebaut wurde.

Insgesamt waren es 800 Jahre an Zeit, in welcher der Louvre immer wieder baulich verändert wurde. Der Rubens Saal ist wohl der bekannteste Teil des Museums. Er umfasst in aller Gesamtheit 360.000 Berühmte Werke, welche auf 60.000 m² ausgestellt sind. Vergleicht man die ganzen Museen auf der ganzen Welt, so liegt der Louvre an dritter Stelle. Das wohl bekannteste Stück aller Zeiten, welches im Louvre sein Zuhause hat, ist die Mona Lisa. Auch Leonard da Vinci spielte dabei eine wichtige Rolle. Heute kann der Besucher sogar die Gemächer von Napoleon mit dem riesengroßen Kronleuchter besichtigen. Eine weitere Berühmtheit, welche man dort antreffen kann, ist die Statue der griechischen Antike, nämlich die Venus von Milo. Schenkt man aktuellen Meldungen Glauben, so wird geplant, dass im Jahr 2012 in Abu Dhabi ein zweiter Louvre errichtet wird und zwar auf einer künstlich angelegten Insel.

  • Name und Email sind nötig. E-mail wird nicht veröffentlicht